Endlich im Studio!

Ich hatte das große Vergnügen, mit meiner Band fünf Songs und ein Studio-Video aufzunehmen.

Die erste Session fand im Studio von Erdmöbel Bassist und Produzent Ekki Maas statt. Dort, unweit von Dom und Hauptbahnhof, haben wir „Es ist!“ und „ein paar Dinge“ schnell und souverän in Ekkis Rechner gespeist. Sowas geht nur mit großartigen Musikern und Menschen wie: Marius Goldhammer (bass), Markus Segschneider (pedal steel guitar) und Bert Smaak (drums). „Es ist!“ ist außerdem mein erster Song mit Bläsern! Ekki hat sich als Posaunist geoutet und mein geschätzter Kollege Thomas Inderka hat Trompete gespielt.

Für Teil zwei der Aufnahmen sind wir ein paar Wochen später ins Riverside Studio umgezogen. Das ehemalige „Soundstudio N“ ist durch die Vision und den Qualitätsanspruch meines langjährigen Freundes Ralf Kemper zu einem Musikaufnahme Tempel geworden. Räumlich, Akustisch, technisch und von der Weinauswahl her Kölns neue Top Adresse für Musikproduktionen. Leider konnte Bert Smaak aus terminlichen Gründen diesmal nicht hinter den Drums sitzen aber der großartige Hendrik Smock hat ihn mindestens 150 prozentig vertreten! „Melancholisches Mädchen“, „Mühelos“ und „Schöner Tag (Lovely Day)“ tragen nun seinen Stempel.

Bei dieser Gelegenheit hat Frank Sackenheim (ja, der super Saxophonist und ja, der tolle Fotograf) bewegte Bilder von uns im Studio mitgenommen.Wir befinden uns also jetzt in der „Postproduktion“. Das heißt, wenn alle wieder aus dem Urlaub zurück sind, geht es weiter mit Overdubs, Reparaturen, Editieren, Mischen und Mastern. und wenn alles fertig ist, werdet Ihr es HIER erfahren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.